zur Hauptseite: www.kamera-geschichte.de

zu meiner DUO-Hauptseite

.

Samson Restaurierung

Die Rücklichter

Ziemliche Rätsel gaben mir die Heckleuchten von Samson auf:

Als ich Samson kaufte waren moderne Kombi-Rückleuchten der Fa Hella montiert (Kombination Rücklicht, Bremslicht, Blinker - sicherlich nicht original.

wie3 gekauft - Samson mit nachträglich montierten HELLA Rücklichtern

wie gekauft - Samson mit nachträglich

montierten HELLA Rücklichtern

Aber was gehört nun wirklich drauf?

Normalerweise sieht man die DUOs mit versenkt angebrachten, rechteckigen Rüchleuchten, so wie auf folgendem Bild. diese Rücklichter bestehen aus einer Kombination Rücklicht/Bremslicht.

Rechteckige Rüchleuchten

Rücklichter Detail

Aber zu solchen Rücklichtern gehört natürlich ein rechteckiger Ausschnitt im Heckblech - aber den hat mein Samson nicht. Stattdessen nur je 2 Schraubenlöcher, durch die wohl auch ursprünglich eine auf das Blech aufgesetzte Rückleuchte montiert war.

Ich hatte schon Zweifel, ob mein Heckblech (aus Aluminium) wirklich original ist - denn es sieht wirlklich sehr primitiv aus - ohne jegliche versteifende Sicken, Rillen usw. Aber im Internet fand immer mehr Hinweise dass frühe DUOs tatsächlich mit einem Aluminium Heckblech-ausgerüstet war. - und ein Gespräch mit dem Chef von Simson DUO Ltd bestätigte mir dass diese Ausführung wirklich original war.

Also: Annahme: mein Heckblech ist original!

Im Internet fand ich folgendes Bild: ein DUO mit runden Rückleuchten

DUO mit runden Rückleuchten

Das sieht schon sehr ähnlich aus wie mein Samson - auch das sehr einfach gestrickte Heckblech sieht genau so aus wie meines. Und aucch der alte Schwalbetank ist genau wie Samson - das könnte also passen.

Aber, woher diese Rückleuchtzen nehmen?

Mit Hilfe von Freunden aus dem Simson-Foruum fand ich diese Leuchten auf eBay:

runde Rückleuchten

2 neue Schlussleuchten orginal DDR -Produktion für RS09 , Famulus , Pionier, Lanz , Aktivist Traktoren , F 8 , F 7, F 5 , IFA , Lampengläser ( Schlußleuchten bei offener Heckklappe ) können auch für Wartburg 353Tourist, Wartburg 1.3 Tourist und andere Fahrzeuge und Hänger verwendet werden

Durchmesser ca 85 mm

ehem. Hersteller VEB FER Ruhla

Kennnummer 8526.102/6 TGL 24741

Artikelnr. 1366554306920012

Aber diese Rückleuchten beinhalten keine Fassung für die Bremsleuchte - und eine solche hat mein Samson - zumindest war eine verkabelt - und der Schalter dafür war vorhanden (diesen aufwendigen Mechanismus hätte wohl keiner verbaut, wenn nicht tatsächlich auch eine Bremsleuchte verbaut gewesen wäre.

Bremslicht-Schalter

Bremslichtschalter: dieser aufwendige Mechanismus wäre sicher nicht verbaut gewesen wenn Samson kein Bremslicht gehabt hätte

Die frühen DUOs hatten eine mittige Rückleuchte

Die frühen DUOs hatten eine mittige Rückleuchte. Aber für diese fehlt in Samsons Heckblech die runde Aussparung.

Also: ich brauche wohl runde, aufgesetzte Rückleuchten mit einer Kombination Rück/Bremslicht. Die Suche geht weiter.

Samson mit modernen SIMSON Rücklichtern

Momentan habe ich moderne SIMSON Rücklichter montiert - nicht original - aber wenigstens rund! ... und die Suche nach dem Original geht weiter!

Frontscheibe und Dachgestänge

Januar 2008

Das Dachgstänge meines DUO habe ich komplett entrostet (Drahtbürtse in der Flex) und anschliessend 2 x schwarz gestrichen.

Anschließend wurde die komplette Frontscheiben-Einheit restauriert


Das Aluminium "Fensterbrett" war ziemlich lädiert und mit Farbe verschmiert, die zwei Außenspiegel (mit Blechschrauben am Fensterrahmen befestigt) sicherlich nicht original, der Scheibenwischer-Antrieb total verrostet, und auch der Scheibengummi machte keinen guten Eindruck.

Dei Zerlegung der Frontscheibe war nicht schwierig: alle Schrauben und Muttern ab. Die Seitenelemente des Fensterrahmens sind mit 2 Stahl-Winkeln zusammengeschraubt.
Spätestens als ich den Fensterrahmen zerlegt hatte war klar dass dies auch notwendig gewesen war: Die Haltewinkel und zugehörigen Schrauben waren total verrostet, die Original Scheibendichtung total vergammelt.

Der Zustand der (ehemals verzinkten) Originalschrauben bestätigte mich auch in meiner Entscheidung wo immer möglich Edelstahlschrauben einzusetzen - damit ist hoffentlich ein für alle mal ruhe mit Rost.

Die Restaurierung:

Das Fensterblech wurde abgeschliffen, die Dellen mit dem Hammer ausgebeult (ging ganz gut - soll ja nicht perfekt werden!). Anschliessend mit Klarlack gestrichen, von unten mit schwarzem Lack.

Alle Metallteile, d.h. Eckverbinder und die äusseren Haltebügel wurden mit der Drahtbürste entrostet, anschliessend schwarz gestriochen.

Kopfzerbrechen bereiteten mir die Spiegel (die auf den Rahmen aufgesetzten Spiegel waren zwar Original DDR, aber sicher nicht Original DUO.

normale Spiegelbefestigung

So sieht die normale Spiegelbefestigung beim DUO aus (die Spiegel sind vom Trabant) -aber mein Stützwinkel (der die Windschutzscheibe hält) hat nicht die angeschweißte Lasche mit den 2 Löchern, an der der Spiegel befestigt ist.

Dafür hat mein Rahmen - wie im rechten Bild zu sehen - ein angeschweißtes Rohr mit 18mm Innendurchmesser- was wohl dazu dient einen Spiegel für die Lenkerenden (wie er beim Simson SR2 eingesetzt war) aufzunehmen.

Leider fehlte dieses Rohrstück auf der rechten Seit (vermutlich hatte Samson ursprünglich keinen rechten Außenspiegel.

Da ich auf den rechten Spiegel nicht verzichten möchte wurde ein entsprechendes Rohrstück auch an den rechten Stützwinkel angeschweißt.

Ich bestellte mir zwei verchromte Lenkerendspiegel (Fa Bumm) die recht gut zu Samson passen.

Zusammenbau
Nachdem alles entrostet, lackiert und gestrichen war ging es an den Zusammenbau.
Das ging alles recht einfach.

Die neue Fensterdichtung wird zuerst auf die Scheibe gesteckt - und anschließend die Scheibe mit Gummi in den Rahmen geschoben. Der Zusammenstoß der Dichtungsenden befindet sich mittig oben im Rahmen. Ich habe die beiden Enden mit Panzerband zusammengeklebt - das erleichtert den Einbau.

An den Ecken der Scheibe muss die Gummidichtung eingeschnitten werden, damit sie keine Wellen wirft.

Nach dem Zusammenbau wurde die Dichtung mit Gummi-Pflegemittel eingerieben - das tut dem alten Gummi (noch aus DDR Produktion) sicherlich gut.

Auch alle anderen Anbauteile wurden mit Edelstahl Schrauben, Scheiben, Muttern befestigt.

Die Drehwirbel für die Dachplane habe ich (mit neuen Originalteilen) ersetzt. Der alte Nickel war als Oberflächenschutz nicht sehr erfolgreich - alle Drehwirbel (und die zugehörigen Schrauben) waren total verrostet - hier muss man wohl öfter mit etwa Öl oder Wachs nachhelfen, um zu verhindern dass die neuen Drehwirbel wieder rosten.

Zum Schluss wurde der generalüberholte Scheibenwischerantrieb montiert und der Wischerarm mit neuem Wischerblatt (Trabant) angebaut.

Damit ist die Windschutzscheibeneinheit fertig - und wartet auf die Wiedermontage.




Fensterblech und Scheibenwischer Achse

Das Aluminium "Fensterbrett" war ziemlich lädiert, der scheibenwischer Antrieb stark verrostet

Windchutzscheiben-Eckverbinder - unrestauriert

Die Eckverbinder waren total verrostet, der Dichtungsgummi vergammelt

Eckwinkel entrostet und lackiert

Eckwinkel mit Edelstahlschrauben - fertig zum Einbau

Windchutzscheibe: alter Spiegel und Rohr-Spiegelhalter

die alten Spiegel waren sicher nicht original

Bild Frontscheibendichtung Querschnitt

Die Scheibendichtung habe ich über eBay neu gekauft

Scheibenwischer und Antrieb

16. Feb. 2008

So ein DUO ist schon ein echtes Luxus-Fahrzeug. Sogar ein Scheibenwischer gehört zur Standardausstattung. Aber, Spass beiseite, das DUO war ein Behindertenfahrzeug, das natürlich auch bei schlechtem Wetter betrieben werden sollte (oder zumindest bei einem plötzlichen Regenschauer, und da war ein Scheibenwischer schon vonnöten.

Allerdings, besondes regenfest ist die verwendete Konstruktion nicht: bei meinem Samson hatte Wasser und Regen doch einigen Schaden beim Scheibenwischer angerichtet.

Wie das Zerlegen der Antriebseinheit zeigt sind die einzelnen Gehäuseteile des Antriebs, d.h. zwischen Motor und Kurbelgetriebe, zwar mit Paierdichtungen "abgedichtet", aber die Aluminium-Abdeckkappe über dem elektrischen Teil ist ohne jegliche Dichtung nur aufgesteckt, und hier hatte das Wasser einigen Schaden angerichtet.

Scheibenwischer Welle

Motor Innenseite

Scheibenwischer Welle - ganz schön viele Scheiben und Dichtungen - aber das Wichtigste - die Antriebswelle ist nicht abgedichtet - Fett kann raus - und vor allem Wasser kann rein - also lieber alle paar Jahre zerlegen und neu fetten!

Der Motor ist nicht abgedichtet - eingedrungenes Wasser hat ganz schön Schaden angerichtet

Scheibenwischer Kurbektrieb

Scheibenwischer Getriebeseite

Der Kurbeltrieb des Scheibenwischer Antriebs - Alter und Wasser haben dem Fett ganz schön zugestetzt - verseift und ausgetrocknet - dieser Schmodder muss raus, Komponentensauber reinigen! Die /rote) Paierdichtung hat wohl nicht viel genützt!

Im Getriebefach sah es nicht viel besser aus - auch hier raus mit dem alten Fett und sauber machen

Scheibenwischer oberes Rotorlager

Scheibenwischer Getriebe gereinigt und gefettet

auch das Rotorlager (Metallsppitze in Kunststoff-Gegenlager) hat gelitten und muss gereinigt werden (hierbei abgenomnmenenm Lager- und Kohlenhalter

Das Getriebe gereinigt, neu gefettet, fertig für den Zusammenbau

Scheibenwischer Anschlussklemmen

Elektrische Anschlüsse:das Umschalten zwischen Klemnme 53a und 31b erfolgt durch einen über einen Nocken angetriebenen Stössel

Nach dem Schaltplan von H. Moser werden nur die Klemmen

31

Masse

53a

Motor läuft bis zur Park-Stellung

31b

nach 53 a - läuft ein kurzes Stück weiter

53

Dauerlauf - der Motor läuft kontinuierlich weiter

Scheibenwischer Antrieb - komplett überholt

die robuste DDR Technik läuft wieder rund - aufgrund der schlechten Abdichtung gegenüber Wasser (sowohl beim Motor, in den Getrieben und vor allem der Antriebswelle sollte diese Arbeit regelmässig wiederholt werden.

Heckgestell

12. April 2008

Habe heute das Heckgestell abgeschliffen und neu gestrichen

Achtung: Zwischen das Auge der Gelenkarme und die Einspannung gehört EINE Gummischeibe (nicht beidseitig wie man meinen möchte)