Startseite / home

PORST compact-reflex OC 2,5, 1,4 und 1,2

PORST compact-reflex OC 2,5

PORST compact reflex OC

Standard Objektiv:

1:2,5/40 - 5 Linser oder

1:1,4/50 - 7 Linser

oder 1:1,2/55 - 6 Linser

Objektiv-Anschluss

PK Bajonett

Verschlusszeiten:

8-1/1000s

Belichtung:

Automatic, Blendenvorwahl

Messystem:

CdS TTL Offenblendenmessung

Blitz Synch.

1/60s

Abmessungen:

136 x 83 x 51 mm (ohne Objektiv)

Gewicht:

Gewicht: 530 g (ohne Objektiv)

Hersteller:

Cosina

Baujahr von/bis

ab 1977

Preis ca.

DM 675,- in 1979 für OC 2,5

DM 799,- für OC 1,4

DM899,- für OC 1,2

Kadlubek Nr.

PHP 390

Besonderheiten: Blendenautomatik, Belichtungskorrektur, elektronischer Softauslöser, Memory-Taste

PORST compact reflex OC 2,5
Durch die Elektronik und Automatik der neuen OC-Spiegelreflexserie wird Fotografieren noch besser, sicherer und schneller für Sie. Jetzt brauchen Sie nur noch die Blende vorzuwählen, der eingebaute Computer wählt dazu die exakt richtige Belichtungszeit. Das geschieht in Sekundenbruchteilen, stufenlos von vollen 8 sec bis 1 /1000 sec. Natürlich ist auch manuelle Einstellung sowie Belichtungskorrektur (bei stark kontrastreichen Motiven, wie zum Beispiel bei Gegenlicht oder tiefen Schattenpartien) möglich. Durch leichtes Antippen des elektronischen Softauslösers wird im Sucher die eingestellte Verschlußzeit mit 16 Leuchtdioden angezeigt. Reicht die vorgewählte Blende nicht aus und besteht somit Gefahr der Unter- oder Überbelichtung, so wird dies angezeigt. Der elektronische Selbstauslöser gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst mit aufs Bild zu kommen und ist zudem bei Nah- und Macro-Aufnahmen von großem Nutzen. Ein rotes Blinkzeichen signalisiert: der Selbstauslöser läuft! Lesen Sie auf den Seiten 77 und 78 mehr über die herausragenden Kameraeigenschaften.


Die Technik der PORST compact reflex OC 2,5
Lichtstärke 2,5. Brennweite 40 mm. (leichte Weitwinkelwirkung, Bildwinkel 56°), 5 Linsen, mehrschicht-vergütet, einstellbar von 60 cm bis unendlich, vollautomatische Druckblende, PK-Bajonettanschluß, Filtergewinde E49.
Reflexsucher mit Fresnellinse. Mikroprismenraster und Schnittbildindikator, 16 Leuchtdioden für alle Verschlußzeiten und Warnung der Über- und Unterbelichtung. Anzeige der eingestellten Blende.


CdS-Belichtungsmessung durch das Objektiv, Offenblendemessung, Filmempfindlichkeit von 15 bis 36 DIN, Blendenwerte von 2.5 bis 22, Belichtungskorrektur, Memory-Taste für Belichtungswertspeicher.

Elektromagnetischer Schlitzverschluß von 8 sec bis Sa 1/1000 sec. B, blitzsynchronisiert bis 1/60 sec, elektronisch gesteuerter Selbstauslöser mit Leuchtsignal.

Elektronischer Zwei-Stufen-Softauslöser, Hauptschalter, Batteriekontrolle, Filmmerktasche mit DIN-ASA-Umrechnungstabelle. Anschlüsse für Motor-Winder und Drahtauslöser Blitz-Mitten- und Kabelkontakt.

Maße: 136x83x 51 mm (ohne Objektiv) Gewicht: 530 g (ohne Objektiv)
Zubehör siehe Seite 77

PORST compact reflex OC 1,4
Außer den bereits nebenstehend erwähnten Ausstattungsmerkmalen verdient die Memory-Taste der OC-Kameras Ihre besondere Aufmerksamkeit. Die gemessenen Lichtwerte können mit der OC-Spiegelreflex gespeichert werden. Beispiel: Sie messen die Belichtung per Nahmessung, drücken gleichzeitig die Memory-Taste, gehen zu Ihrem ursprünglichen Standort zurück und fotografieren ohne zusätzliches Einstellen einwandfrei belichtete Aufnahmen. Nach dem Auslösen ist der Speicher gelöscht. Diese Lichtmessung ist notwendig, wenn Sie z. B. Personen vor einem hellen Hintergrund fotografieren.

Das lichtstarke siebenlinsige MC-Objektiv 1 : 1.4 gibt Ihnen die Möglichkeit, bis in die Abendstunden und auch in Räumen ohne Blitz zu fotografieren. Das Offenblende-Meßsystem garantiert stets ein helles Sucherbild, ganz gleich, ob eine große oder kleine Blende gewählt wurde, und läßt dadurch auch bei ungünstigem Licht eine zentimetergenaue Entfernungseinstellung zu. Mit dem PK-Bajonettanschluß ist immer ein schneller Objektivwechsel gewährleistet. Eine Auswahl an PK-Objektiven finden Sie auf den Seiten 79-83.

Die Technik der PORST compact reflex OC 1,4
Lichtstärke 1,4, Brennweite 50 mm, 7 Linsen, mehrschichtvergütet, einstellbar von 50cm bis unendlich, vollautomatische Druckblende, PK-Bajonettanschluß, Filtergewinde E 49.


Die weitere Ausstattung entspricht der PORST compact-reflex OC 2,5


PORST SLR motor (Seite 79) DM 198-
Elektronenblitzgeräte auf den Seiten 85-86. Stative auf den Seiten 90-99. Diaprojektoren auf den Seiten 93-94.

PORST compact reflex OC 1,2
Ein regelrechtes Nachtauge, dieses superlichtstarke 1:1,2-Objektiv der PORST compact reflex OC 1,2. Das MC-vergütete Objektiv läßt so viel Licht durch, daß Sie auch dann noch fotografieren können, wenn es normalerweise Wetter- und Lichtverhältnisse nicht zulassen würden. Ein hochempfindlicher Film verlängert zudem Ihren "Fototag" beträchtlich. Um nur ein Beispiel anzuführen: es bedeutet kein Problem, das turbulente Treiben im Zirkus einzufangen - ohne Blitz, versteht sich. Und da die Kamera den eingebauten Computer hat, der den Verschluß automatisch und blitzschnell richtig einstellt entgeht Ihnen so schnell kein Schnappschuß. Schließen Sie noch den PORST SLR motor an, sind Ihnen gelungene Serien-Aufnahmen sicher. Auch der Zwei-Stufen-Softauslöser verdient Ihr Interesse: Stufe 1 = Verschlußeinstellung und Leuchtdiodenanzeige. Stufe 2 = supersanft auslösen.
Die weitere Technik ist bereits bei den Modellen OC 2,5 und OC 1,4 beschrieben.

Die Technik der PORST compact reflex OC 1,2
Lichtstärke 1,2, Brennweite 55 mm, 6 Linsen, mehr-schichtvergütet. einstellbar ab 50 cm bis unendlich, vollautomatische Druckblende, PK-Bajonettanschluß, FiltergewindeE 55

Quelle: Katalog Porst Fotografieren und Filmen ca 1979 (weiss)